Berufsfachschule Pflegeassistenz


Die zweijährige Ausbildung zur „Staatlich geprüften Pflegeassistentin“ bzw. zum „Staatlich geprüften Pflegeassistenten“ der Berufsfachschule IMPULS orientiert sich an den Vorgaben der Niedersächsischen Landeschulbehörde sowie der Kultusministerkonferenz.

Die Ausbildungsinhalte sind in Rahmenrichtlinien festgelegt, welche in Arbeitskreisen laufend evaluiert werden.

Unter anderem auf Initiative des „Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa)“ wurden die Inhalte der Ausbildung den tatsächlichen Erfordernissen der Praxiseinrichtungen angepasst:

„Zukünftig werden die Pflegeassistenten erweitert qualifiziert und dürfen mehr medizinisch notwendige Behandlungspflege selbstständig durchführen. Hierzu zählen u.a. Medikamentengabe, Blutzuckerkontrollen, Verbandwechsel und Einreibungen. Bislang mussten neben den Pflegeassistenzkräften, die hauptsächlich grundpflegerische Leistungen durchführen durften, examinierte Pflegefachkräfte die Behandlungspflege durchführen.
[….]
Für die ambulanten Pflegedienste wird damit die Attraktivität des Berufsbildes der Pflegeassistenzkräfte deutlich gesteigert. Gleichzeitig wird das Interesse an der Ausbildung durch ein umfassenderes und eigenverantwortlicheres Einsatzfeld für die Auszubildenden deutlich interessanter. Dies ist aus Sicht des bpa ein deutliches Signal der Landesregierung, dem akuten Fachkräftemangel in der Pflege entgegenzutreten.“

Pressemitteilung des bpa vom 02.04.2013



Die Lehrkräfte der Berufsfachschule Pflegeassistenz IMPULS stehen seit Beginn der Ausbildung im engen Kontakt zu den Mitarbeitern in den Praxiseinrichtungen. Das ermöglicht einerseits ein direktes Feedback zur Qualität unserer Ausbildungen und den Ausbildungsinhalten, anderseits - im Rahmen der Möglichkeiten - auch eine flexible Anpassung der Ausbildungsinhalte an die aktuellen Bedarfe unserer Kooperationspartner.

Eine Förderung beschäftigter TeilnehmerInnen über das Programm WegebAU der Bundesagentur für Arbeit ist möglich.

Ihre Ansprechpartner

Haben Sie weitere Fragen zu den Inhalten und Strukturen der Ausbildung?


Markus Prasuhn
Tel.: 0 51 51 / 98 21 - 63
Fax: 0 51 51 / 98 21 - 35
E-Mail: prasuhn@impuls-hamelnpyrmont.de

Stefanie Huter
Tel.: 0 51 51 / 98 21 - 48
Fax: 0 51 51 / 98 21 - 35
E-Mail: huter@impuls-hamelnpyrmont.de

Alexandra Ernst
Tel.: 0 51 51 / 98 21 - 64
Fax: 0 51 51 / 98 21 - 35
E-Mail: ernst@impuls-hamelnpyrmont.de