Überbetriebliche Integrationsmoderation


Erwerbsarbeit gilt als ein wesentlicher Faktor für gelungene Integration. Sie sichert Unabhängigkeit von staatlichen Transferleistungen und ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe auf unterschiedlichen Ebenen.

Aufgabe der Integrationsmoderation ist es, bestehende Integrationsangebote im Landkreis zweckmäßig zu ergänzen.

Ihre Aufgabe besteht hauptsächlich darin, geflüchtete Menschen und potentielle Arbeitgeber zusammenzubringen. Insbesondere die Information und Beratung zu den Themen Arbeitsgenehmigung und Arbeitsaufnahme sowie die Entwicklung individueller Hilfsangebote gehören dabei zu ihrer Arbeit.
Die Integrationsmoderation leistet Vernetzungsarbeit zwischen allen am Integrationsprozess beteiligten Akteuren und dient als Schnittstellen zwischen den geflüchteten Menschen und dem Jobcenter bzw. der Arbeitsagentur.

Neben der Möglichkeit als Unterstützung im Bewerbungsprozess tätig zu sein gehört die Nachbetreuung von geschlossenen Arbeits- und Ausbildungsverhältnissen in Hinblick auf deren Stabilisierung zu ihrem Tagesgeschäft.

Die Integrationsmoderatorin steht sowohl den Geflüchteten, wie auch interessierten Betrieben als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Ansprechpartnerin


Sandra Nädler-Grupe
Tel: 0 51 51 / 98 21 - 74
Fax: 0 51 51 / 98 21 - 35
Mobil: 0176 / 45 82 24 70
E-Mail: naedler@impuls-hamelnpyrmont.de